Fahrzeugbau

Tiefbau-Koffer auf Plattform-Fahrgestell und Tiefrahmen-Chassis

Wer einen Kofferaufbau mit sehr niedriger Ladekante sucht, ist sicher mit einem Plattformfahrgestell der Marke Renault, Opel, Nissan, Citroën, Peugeot und Fiat sehr gut beraten.

In Verbindung mit einer Vollluftfederung an der Hinterachse erreichen wir eine Ladekantenhöhe bereits ab ca. 430 mm. Alle gängigen Kofferbauarten lassen sich hier montieren.

Beim neuen Ford Transit V363 erreichen wir in Verbindung mit einer durch uns nachgerüsteten Vollluftfederung auch immerhin eine Ladekante von nur 620 mm.

Die Kofferaufbauten auf Plattformfahrgestelle sind besonders gut geeignet für den Umgang mit Rollbehältern. Das sind z.B. Bäckereien, Floristik- und Blumenhändler, Wäschereien usw.
Aber auch der Handwerker wie Tischler/Schreiner genießt sehr gerne den recht tiefen Einstieg, wenn er zur Montage oft Ein- und Aussteigen muss.

Alternativ zu dem Tiefbaukoffer auf Plattformfahrgestelle bieten wir Ihnen auch den Umbau mit einem ALKO Tiefrahmen mit niedriger Ladekante an. Umgebaut werden können hier VW Transporter, MB Sprinter, Citroën Jumper, Fiat Ducato und Peugeot Boxer.

Wer keine innenliegenden Radkästen haben mag, für den ist das FGS Tiefrahmen Chassis genau das Richtige. Dieses Tiefrahmen-Fahrgestell gibt es mit 1 oder 2 Hinterachsen. Durch die 10“ – 13“ kleinen Rändern erzielen wir eine Ladekantenhöhe von ca. 600 mm. In Verbindung mit einer Absenkautomatik kann die Ladekante auf ca. 400 mm abgesenkt werden. Das FGS Tiefrahmen-Fahrgestell gibt es für fast alle gängigen Fahrzeuge mit Frontantrieb.